Rein in die Zukunft!

Abwasser-Zweckverband Südholstein

Neu

Vereinbarung zur Zertifizierung von Fachbetrieben zum Bau von Grundstücksentwässerungsanlagen neu gestaltet

Der AZV Südholstein hat im Jahr 2001 die Zertifizierung von Fachbetrieben zum Bau von Grundstücksentwässerungsanlagen (GEA) ins Leben gerufen, um im Verbandsgebiet ein einheitliches Qualitätsniveau zu gewährleisten. Die dazu existierende „Vereinbarung der Mitgliedsgemeinden des AZV Südholstein über anerkannte Fachbetriebe und Zertifizierungsorganisationen auf dem Gebiet der Grundstücksentwässerung“ wurde zum 01.07.2021 neu aufgesetzt, um das Verfahren der heutigen Praxis anzupassen. Die neue Vereinbarung kann hier eingesehen werden.

Neu

Glückstadt: Hindernisse bei Kanalbau Am Neuendeich und Asphaltierung der Flensburger Straße

Bauarbeiten bis Ende August

 

Massive Hindernisse in einer Tiefe von fünf Metern und mehr erschweren die Kanalbaumaßnahme in der Straße Am Neuendeich in Glückstadt. Deshalb verlängert sich die Bauzeit bis voraussichtlich Ende August. Zudem wird in Kürze in der

Flensburger Straße als letzter Schritt der vorhergehenden Baumaßnahmen die Asphaltdeckschicht aufgetragen.

Neu

Glückstadt: Infrastrukturausbau in der Friedrich-Ebert-Straße

Baustelle und Sperrung ab Mitte Juli

 

Ab dem 12. Juli wird die Friedrich-Ebert-Straße in Glückstadt zur Baustelle: Mit aufeinander abgestimmten Maßnahmen erneuern die Stadt, die Stadtwerke und die Stadtentwässerung Glückstadt die gesamte Infrastruktur der Straße. Dafür ist eine Straßensperrung zunächst im südlichen Bereich der Friedrich-Ebert-Straße an der Kreuzung Bohnstraße notwendig. Anwohner können ihre Grundstücke während des ersten Bauabschnitts über den Janssenweg erreichen, die Einbahnstraßenregelung wird für den Zeitraum der Baumaßnahme teilweise aufgehoben.

Umweltschutz durch sichere Abwasserentsorgung

Der Abwasser-Zweckverband Südholstein ist im Einzugsgebiet der schleswig-holsteinischen Flüsse Krückau, Pinnau und Wedeler Au für die Abwasserentsorgung zuständig. Dies umfasst den Kreis Pinneberg, Teile der Kreise Segeberg und Steinburg sowie die nordwestlichen Stadtteile von Hamburg.

In der kommunalen Wasserwirtschaft übernehmen wir eine wichtige Infrastrukturaufgabe: Wir sammeln, transportieren und reinigen das Abwasser von mehr als 480.000 Menschen sowie von Industrie und Gewerbe in der Region.

Saubere Gewässer, Entsorgungssicherheit für privates, gewerbliches und industrielles Schmutzwasser, jährliche Investitionen in Millionenhöhe, hochqualifizierte und sichere Arbeitsplätze für die Region, finanziert durch Gebühren in akzeptabler Höhe: Für all das und mehr steht der AZV Südholstein.

Mehr erfahren

Saubere Lösungen
mit Sicherheit

Menschen
mit Verantwortung

Kompetenz
mit Weitblick

Umweltschutz
mit Nachhaltigkeit