Downloads zum Thema

Klimaschutz beginnt im Kleinen!
Noch freie Plätze für „Klimaretter“-Fortbildungen im Herbst


(Hetlingen, 27. August 2014). 

Kindertagesstätten, die noch beim Modellprojekt „KITA21 – Die Klimaretter“ mitmachen möchten, sollten sich beeilen: Es gibt nur noch wenige freie Plätze für die Fortbildungen Ende September in Tornesch und Ende Oktober in Elmshorn. Für interessierte Kitas aus der Region Südholstein ist dies vorerst die letzte Gelegenheit, bei den Klimarettern dabei zu sein: Mitte 2015 endet das auf drei Jahre angelegte Modellprojekt.

„KITA21 – Die Klimaretter“ setzt darauf, bereits die Kleinsten für einen verantwortungsvollen Um-gang mit unseren natürlichen Ressourcen zu sensibilisieren. Mit Fortbildungen, Vernetzungsmög-lichkeiten und der Förderung von Kooperationen zwischen Kitas und lokalen Bildungspartnern un-terstützt „KITA21 – Die Klimaretter“ die Umsetzung lebendiger Bildungsarbeit im Sinne einer nach-haltigen Entwicklung. Jede Kita kann bis zu zwei pädagogische Fachkräfte für die dreitägigen Fortbildungen anmelden. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.

Das Modellprojekt wurde 2012 vom azv Südholstein und dem Kreis Pinneberg ins Leben gerufen und wird in Kooperation mit der S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung umgesetzt. Schirmherr ist der schleswig-holsteinische Umweltminister Dr. Robert Habeck. In den Klimaretter-Fortbildungen erfahren pädagogische Fachkräfte, wie sie anhand praktischer Beispiele die Themen Energie und Klimaschutz spielerisch in den Kita-Alltag einbringen können. Nach erfolgreicher Umsetzung ihrer Bildungsarbeit können sich die Teilnehmer um die Auszeichnung als „KITA21“ bewerben, die von der S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung verliehen wird. Im vergangenen Jahr wurden die ersten sieben Klimaretter-Kitas ausgezeichnet. Die Initiatoren hoffen, dass das Klimaretter-Projekt auch über 2015 hinaus fortgeführt werden kann.

Anmeldungen sind noch bis 15. September beziehungsweise 10. Oktober möglich.

Weitere Infos gibt es auf www.kita21-dieklimaretter.sh.