Downloads zum Thema

Barmstedt: Bauarbeiten in Weidkamp und Gebrüderstraße
Ab Ende März Kanalerneuerungen und Straßenausbau


(Hetlingen, 29. März 2017). 

Das Sanierungsprogramm in Barmstedt geht auch 2017 weiter: Im Weidkamp und in der Gebrüderstraße erneuert der azv Südholstein die Kanäle für Schmutz- und Regenwasser. Durch die Stadtwerke werden im Zuge der Maßnahme die Versorgungsleitungen erneuert. Im Anschluss baut die Stadt Barmstedt die Fahrbahnen und Gehwege aus. Im Weidkamp beginnen die Arbeiten heute, in der Gebrüderstraße haben die Vorbereitungen am Montag angefangen. Beide Straßen sind aufgrund der Baumaßnahmen voll gesperrt. Für Anlieger sind die Grundstücke die meiste Zeit über mit Fahrzeugen und über den gesamten Zeitraum hinweg fußläufig erreichbar. An die Haushalte wurde vorab ein Infoschreiben verteilt.

Im Weidkamp werden im Straßenabschnitt zwischen Krützkamp und Jittkamp rund 200 Meter des Schmutzwasserkanals in einer Tiefe von rund 2,40 Metern erneuert. Der Regenwasserkanal wird auf einer Länge von rund 250 Metern und in einer Tiefe von 1,50 Metern neu gebaut und dabei vergrößert. Beide Kanäle waren defekt und der Regenwasserkanal zu klein. Zusätzlich werden die Hausanschlussleitungen von den Abwasserkanälen bis zu den Grundstücksgrenzen neu hergestellt. Die Maßnahme im Weidkamp wird voraussichtlich im Oktober abgeschlossen.

Der Kreuzungsbereich zwischen Jittkamp und Weidkamp wird über einen möglichst langen Zeitraum befahrbar gehalten, um die Zufahrt zum Marderstieg zu ermöglichen. Für Arbeiten im Kreuzungsbereich wird jedoch auch dort zeitweise eine Sperrung notwendig sein. Der Anliegerverkehr zum Marderstieg wird dann über die Straßen Am Friedhof und die Betonspurbahn Weidkamp umgeleitet.

In der Gebrüderstraße wird zwischen Mühlenweg und Krützkamp auf rund 540 Metern gebaut. Baubeginn ist am Krützkamp. Der defekte Regenwasserkanal wird in einer Tiefe von etwa 2,40 Metern erneuert und dabei vergrößert. Die Hausanschlussleitungen werden neu hergestellt. Der Schmutzwasserkanal muss an einigen Stellen repariert werden. Im Bereich Schmutzwasser sind einzelne Hausanschlussleitungen zu erneuern. Die Arbeiten in der Gebrüderstraße werden voraussichtlich bis Ende November andauern.

Der azv Südholstein bietet im Rahmen der aktuellen Baumaßnahmen die Möglichkeit an, auf privaten Grundstücken fehlende Übergabeschächte auf Kosten der Grundstückseigentümer herzustellen. Für die Grundstücksentwässerung sind Hausanschlussschächte vorgeschrieben – nachlesbar in §16 der Ortsentwässerungssatzung des Abwasser-Zweckverbands Pinneberg (zu finden unter https://www.azv.sh/unternehmen/satzungen-azv-suedholstein/satzungen-azv-pinneberg.)

Die Übergabeschächte befinden sich jeweils am Übergang zwischen der privaten Grundstückentwässerungsanlage und dem öffentlichen Kanalnetz. Falls bislang kein Schacht existiert, sind Eigentümer dazu verpflichtet, diesen nachträglich errichten zu lassen.
Der azv Südholstein berät dazu gern, auch während der laufenden Maßnahme: Interessierte Grundstückseigentümer können sich an Projektleiter Jan Rogge wenden, er ist unter der Telefonnummer 04103 964-409 oder per E-Mail an jan.rogge@azv.sh zu erreichen.