Downloads zum Thema

Elmshorn: Asphaltierungsarbeiten im Hainholzer Damm
Vollsperrung und Zufahrtseinschränkungen nach Ostern


(Hetlingen, 27. März 2018). 

In den Osterferien wird die Asphaltdecke im nördlichen Teil des Hainholzer Damms wieder hergestellt und die Straße dabei auf voller Breite saniert. Dafür muss der Hainholzer Damm zwischen der Hamburger Straße und der Hausnummer 33 ab dem 3. April für zehn Tage gesperrt werden. Auf einer Strecke von rund 1000 Metern hat der Abwasser-Zweckverband (AZV) Südholstein zuvor eine neue Druckrohrleitung für Schmutzwasser verlegen lassen.

In der Woche nach Ostern werden zunächst die Straßenoberfläche gefräst und weitere Vorbereitungen für die Asphaltierung getroffen. Ab dem 8. April folgt die Fahrbahnerneuerung auf beiden Spuren des Hainholzer Damms.

Durch die Arbeiten wird es zu Einschränkungen und Zufahrtsschwierigkeiten kommen, insbesondere auch für Anlieger folgender Seitenstraßen: Hainholzer Schulstraße: 8. und 9. April, Fröbelstraße: 9. und 10. April, Am Dornbusch: 10. und 11. April. Die Anwohner werden in einem Anschreiben informiert und darum gebeten, Ausweichrouten zu wählen.

Nach Stand der Planungen sollen die Arbeiten bis zum 13. April abgeschlossen und der nördliche Teil des Hainholzer Damms dann abends wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Um den Zugang zu den Schulen während der Unterrichtszeit sicherzustellen, können die Arbeiten nur in den Ferien ausgeführt werden. Für die Asphaltierungsmaßnahme haben die Stadt Elmshorn und der AZV Südholstein eine Vereinbarung getroffen, so dass die Oberfläche des Hainholzer Damms nicht nur im Bereich der neuen Abwasserleitung, sondern gleich komplett saniert wird.

Im südlichen Teil des Hainholzer Damms, Richtung Hainholter Ohr, erfolgen auch während und nach den Osterferien weitere Rohrlegearbeiten. Dort sind deshalb weiterhin Straßensperrungen erforderlich.

---

Aufgrund zahlreicher Nachfragen fügen wir unserer Pressemitteilung von Dienstag
folgende Ergänzung hinzu:

Für die Asphaltierungsarbeiten im nördlichen Teil des Hainholzer Damms muss die Straße grundsätzlich für einen Zeitraum von circa zwei Wochen für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden. Die beauftragte Baufirma wird jedoch abschnittweise vorgehen. Zu Tageszeiten und in Abschnitten, an denen gerade nicht gearbeitet wird, kann der Hainholzer Damm abschnittsweise vorsichtig von den Anliegern befahren werden. Dies gilt insbesondere in der Woche nach Ostern, in der zunächst der vorhandene Straßenbelag abgefräst wird.

Die beauftragte Baufirma wird die Anwohner der einzelnen Abschnitte des Hainholzer Damms jeweils kurz vor einer kompletten Absperrung der betroffenen Grundstückszufahrten mit einem Einwurf-Anschreiben in die Briefkästen über die Dauer der Behinderungen informieren. Die komplette Absperrung der einzelnen Grundstückszufahrten wird in Abhängigkeit von der Witterung voraussichtlich jeweils zwei Tage betragen.

Wir bitten um Verständnis für die Ausführung der Arbeiten und sichern zu, die Arbeiten so schnell wie möglich abzuschließen.

AZV Südholstein / 29. März 2018