Downloads zum Thema

Ein Klärwerk macht Schule
Landesregierung zeichnet azv Südholstein aus


(Hetlingen, 29. Mai 2015). 

Fünf außerschulische Lernorte wurden gestern in Mölln von der Landesregierung Schleswig-Holstein als Bildungseinrichtung für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Mit dabei: der azv Südholstein. Bereits zum zweiten Mal erhielt das Kommunalunternehmen das begehrte Zertifikat.

„Die erneute Auszeichnung ist eine schöne Bestätigung unserer Arbeit“, so Ute Hagmaier,  Referentin für Umwelt und Bildung beim azv Südholstein. Gemeinsam mit Julia Weilbeer,  Geschäftsbereichsleiterin Produktion, nahm sie die Urkunde entgegen. Umweltminister Robert Habeck überreichte die Zertifikate: „Der azv setzt die Prinzipien der Bildung für Nachhaltigkeit nicht nur in der Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten um, sondern auch in der beruflichen Bildung“, hob der Minister lobend hervor. Dabei geht das Unternehmen auch ungewöhnliche Wege: Als „Energiedetektive“ sind die Auszubildenden auch schon mal in Kitas unterwegs und erklären den Kleinen, wie der Klimawandel funktioniert oder was es mit dem Wasserkreislauf auf sich hat. 

Das Zertifizierungsverfahren wird gemeinsam vom Umwelt-, vom Bildungs- und vom Sozialministerium des Landes Schleswig-Holstein getragen. Eine Kommission begutachtet die Arbeit der Bewerber und prüft, ob die Bildungsangebote das Leitbild einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Entwicklung unterstützen. Das pädagogische Konzept und dessen praktische Umsetzung sind natürlich Hauptkriterien der Prüfung, aber damit ist es nicht getan: Auch das Leitbild, die fachliche Qualifizierung, die begleitende Öffentlichkeitsarbeit, die Verankerung des Bildungsthemas innerhalb des Unternehmens oder der Organisation sowie das allgemeine Engagement der Bewerber für ökologisches und sozialverträgliches Wirtschaften spielen eine Rolle. Der azv Südholstein konnte erneut in all diesen Bereichen überzeugen. Im Jahr 2010 war das Unternehmen erstmals als Bildungseinrichtung für Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden.

Ursprünglich ein Konzept aus Schleswig-Holstein, gibt es die Zertifizierung mittlerweile außer in Bremen in allen norddeutschen Bundesländern. Seit dem vergangenen Jahr firmiert daher auch die „Norddeutsche Partnerschaft zur Unterstützung der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (NUN)“ als Herausgeber der Urkunden. Das Zertifikat ist fünf Jahre gültig.


  • Dateigröße: 27 KB 

    pdf herunterladen
  • Stolze Preisträger mit Umweltminister Habeck (hinten, 4.v.r.). Der azv war mit Julia Weilbeer (hinten, 2.v.l.) und Ute Hagmaier (hinten, 3.v.l.) sowie den Auszubildenden Jörn Ladiges (hinten, 1.v.l.) und Christian Richelmann (vorn, 1.v.l.) vertreten. Der Gastgeber der Veranstaltung, das Naturparkzentrum Uhlenkolk in Mölln, wurde ebenfalls ausgezeichnet.

    ©azv Südholstein/Marius Augstein
    Dateigröße: 769 KB  · Format: 1772 x 1288

    jpg herunterladen