Klimaschutz beginnt im Kleinen!

Kinder sind neugierig und wissensdurstig. Schon früh beginnen sie, sich ein Bild von der Welt zu machen. Grundlagen für Werte und Haltungen werden bereits im Kindergartenalter gelegt. Das Projekt "KITA21 - Die Klimaretter" leistet einen Beitrag zur Sensibilisierung der nachwachsenden Generation für den Klimaschutz.

„KITA21 – Die Klimaretter“ fördert Bildungsarbeit zu den Themen Energie und Klimaschutz und unterstützt den Ausbau regionaler Bildungsnetzwerke in Südholstein. Das Projekt orientiert sich an den Grundsätzen der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und richtet sich an Kindertageseinrichtungen sowie an Akteure aus Umwelt- und Klimaschutz.

Pädagogische Fachkräfte werden mit Fortbildungen, Vernetzungsmöglichkeiten, Materialien und individueller Beratung bei der Gestaltung von Bildungsarbeit und Bildungsanlässen zum Klimaschutz unterstützt. Ein wichtiger Baustein ist die Vermittlung von Arbeitsweisen und Methoden im Sinne einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Nach erfolgreicher Durchführung eines Projekts mit den Kindern werden die Kindertageseinrichtungen am Ende des Kita-Jahres als KITA21 ausgezeichnet.

Umgesetzt wird "KITA21 - Die Klimaretter" in einer Kooperation der GAB - Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung, dem Kreis Pinneberg, der S.O.F Save Our Future - Umweltstiftung und dem azv Südholstein. Schirmherr des Projekts ist Dr. Robert Habeck, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein. Nach einer erfolgreichen dreijährigen Modellphase von 2012 bis 2015 wird das Projekt nun fortgesetzt und weiter etabliert.

Internetseite des Projekts KITA 21 - Die Klimaretter KITA21

GAB Kreis Pinneberg S.O.F Save Our Future Dr. Robert Habeck

Die Initiative ist in Zusammenhang mit der Ausarbeitung eines Klimaschutzkonzeptes für den azv Südholstein entstanden. Das Projekt wird von der AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest aus Mitteln des Zukunftsprogramms Ländlicher Raum der Europäischen Union gefördert.

AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest

Bildungsangebot des azv Südholstein

Der Ausbau regionaler Netzwerke für Bildung für eine nachhaltige Entwicklung ist ein wichtiger Baustein des Projektes „KITA21 – Die Klimaretter“. Unter anderem werden Bildungspartnerschaften zwischen Kitas und Akteuren aus den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz aktiv gefördert. Als regionaler Bildungspartner bietet der azv Südholstein spannende und lehrreiche Erlebnisveranstaltungen rund um das Thema Wasser.

Vom Wasser zum Klimaschutz

Wenn wir Wasser nutzen, wird es verschmutzt. Wo fließt das schmutzige Wasser hin und wie wird es wieder sauber? Spielerisch erhalten die Kinder einen Überblick über den Abwasserkreislauf und stellen den Zusammenhang mit dem natürlichen Wasserkreislauf her. Dabei erfahren sie auch, wie sich der Klimawandel auf den Wasserhaushalt auswirkt. Als Kanalbauer erforschen sie den Weg des Wassers bis zur Kläranlage, betreiben eine Minikläranlage, lernen die einzelnen Stationen der Abwasserreinigung kennen und begreifen, warum es so wichtig ist, das Wasser wieder zu reinigen.

Veranstaltungsangebot 1: Auseinandersetzung mit der Ressource Wasser, Wasserverschmutzung, Auswirkungen des eigenen Handelns, Starkregenfälle und Hochwasserschutz, Kanalbauspiel, Minikläranlage.
Veranstaltungsangebot 2: Was gehört nicht in die Toilette, Wasser in anderen Ländern, unterschiedlicher Umgang mit Wasser.

Die Veranstaltungen werden von speziell pädagogisch geschulten Mitarbeitern durchgeführt. Projektleiterin ist Ute Hagmaier, Referentin für Umwelt und Bildung beim azv Südholstein und ausgebildete Multiplikatorin für Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Organisatorisches

Termine: montags oder donnerstags
Kosten: keine
Hinweise für die Kitagruppen: max. 15 bis 20 Kinder, mindestens eine Begleitperson für sechs Kinder
Dauer: 2 bis 3 Stunden je nach Angebotspaket
Ort der Veranstaltung: azv Südholstein, Klärwerk Hetlingen

Mehr Information

Downloads zum Thema
  • Dem Abwasser auf der Spur

    Spielerisch lernen die Kinder im Klärwerk Hetlingen den Abwasserkreislauf kennen.

    Dateigröße: 144KB

  • "KITA21 - Die Klimaretter"

    Flyer zum Modellprojekt

    Dateigröße: 2.9MB