Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick

Drei Auszubildende des azv Südholstein stehen mit Wasserbehälter am Nachklärbecken

Die Arbeitsbereiche einer Fachkraft für Abwassertechnik sind Entwässerungsnetze sowie die Abwasser- und Klärschlammbehandlung in kommunalen und industriellen Kläranlagen. Die Fachkraft für Abwassertechnik führt ihre Arbeiten selbstständig auf der Grundlage von technischen Unterlagen und Regeln sowie Rechtsgrundlagen durch.

  • Planung, Überwachung, Steuerung und Dokumentierung der Prozessabläufe
  • Erkennung von Störungen im Prozessablauf und Einleitung von Störungsbeseitigung
  • Erkennung der Gefährdungen im Arbeitsablauf und Durchführung von Schutzmaßnahmen
  • Durchführung von Messungen und analytischen Bestimmungen zur Prozess-/Qualitätskontrolle
  • Bedienung von Anlagen und Geräten
  • Inspizierung und Wartung von Maschinen, Geräten, Rohrleitungssystemen und baulichen Anlagen und deren Instandhaltung
  • Kenntnis der Gefahren im Umgang mit elektrischem Strom, Beurteilung von Störungen und Ausführung elektrotechnischer Arbeiten
  • Erfassung von Daten, Auswertung und Nutzung der Prozessoptimierung
  • Überwachung der Einhaltung rechtlicher Anforderungen
  • Kosten-, umwelt- und hygienebewusstes Arbeiten

Ausbildungsvoraussetzungen und Ausbildungsorte

Die Voraussetzung für eine Bewerbung als Auszubildender zur Fachkraft für Abwassertechnik ist ein Real- oder Hauptschulabschluss mit guten Noten in den Naturwissenschaften. Bei gleicher Eignung stellen wir bevorzugt Frauen ein.

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie erfolgt im Klärwerk Hetlingen oder in der Kläranlage Glückstadt sowie in der Berufsschule und der Wirtschaftsakademie in Elmshorn. 

Abschlussprüfung

Praktischer Teil:

  • Betrieb und Unterhaltung von Entwässerungssystemen und Abwasserbehandlungsanlagen
  • Durchführung analytischer und elektrotechnischer Arbeiten

Schriftlicher Teil:

  1. Prüfungsbereich „Abwassertechnik“
  2. Prüfungsbereich „Elektrotechnische Arbeiten“
  3. Prüfungsbereich „Wirtschafts- und Sozialkunde“

Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung gibt es folgende Möglichkeiten zur Weiterentwicklung:

  • geprüfter Abwassermeister (w/m)
  • Abwassertechniker (w/m)
  • staatlich geprüfter Techniker im Umweltschutz (w/m)
Downloads zum Thema
  • Ausbildungsflyer: Fachkraft für Abwassertechnik

    Dateigröße: 1.8MB