Für eine sichere Abwasserentsorgung

Die Voraussetzung für eine funktionierende und sichere Abwasserentsorgung ist eine intakte Infrastruktur. Nur wenn die Rohrleitungen und alle weiteren Anlagen in einem guten Zustand sind, kann das Abwasser ordnungsgemäß abtransportiert werden.

Jedes Jahr investieren wir große Summen und führen zahlreiche Bauprojekte aus, um die uns anvertrauten Anlagen instand zu halten und zukunftssicher zu gestalten. Auf dieser Seite finden Sie Information rund um aktuelle Baustellen im Auftrag des AZV Südholstein und der Stadtentwässerung Glückstadt.

Wir sind immer darum bemüht, Beeinträchtigungen durch unsere Baumaßnahmen so gering wie möglich zu halten. Einschränkungen oder Sperrungen sind jedoch nicht immer vermeidbar. Dafür bitten wir um Verständnis.

Baustellen in BarmstedtBaustellen in ElmshornBaustellen in BarmstedtBaustellen in BarmstedtBaustellen in GlückstadtBaustellen in BarmstedtBaustellen in Hetlingen
Stadt/GemeindeBaumaßnahmeBaubeginnGepl. Bauende

BarmstedtVerlängerung der Vollsperrung in der Brunnenstraße bis Ende Dezember 2022 notwendigAugust 2022Dezember 2022

Die Vollsperrung in der Brunnenstraße muss bis Ende Dezember 2022 verlängert werden. Grund ist eine unerwartete alte Kopfsteinpflasterstraße unterhalb der Fahrbahn.

Der AZV Südholstein erneuert seit August 2022 die Regenwasserleitung in der Barmstedter Brunnenstraße im Bereich des Bahnübergangs bis zur Einmündung Galgenberg. Bei den Baumaßnahmen wurde festgestellt, dass sich unterhalb des Asphalts eine alte Kopfsteinpflasterstraße befindet. 

Um ein unterschiedliches Setzungsverhalten der Straße zu vermeiden, hat sich der Landesbetrieb Verkehr dazu entschlossen, in diesem Straßenabschnitt den Asphalt auszufräsen, um das Kopfsteinpflaster komplett zu entfernen. Anschließend wird die Fahrbahn mit Asphalttrag- und Deckschicht neu aufgebaut.

Die Zufahrt zu den Anliegergrundstücken bleibt, soweit möglich, erhalten. Die ansässigen Gewerbebetriebe sind fußläufig erreichbar. Die Abwasserentsorgung für Regen- und Schmutzwasser und die Versorgung sind während der gesamten Bauzeit sichergestellt. Müllbehälter können wie gewohnt an die Straße gestellt werden. Mitarbeiter der ausführenden Firma Granit Tiefbau organisieren die Entleerung und den Rücktransport zu den Häusern.

 

ElmshornAustausch der 2 Spitzenlastpumpen im Pumpwerksgebäude der Stadtentwässerung ElmshornSeptember 2022Januar 2023

Im Pumpwerksgebäude der Stadtentwässerung Elmshorn werden 2 Spitzenlastpumpen ausgetauscht. Sie bewältigen den Schmutzwasseranfall in Elmshorn bei Ausfall des AZV-Hauptpumpwerks 1. Die geplante Maßnahme umfasst ein Investitionsvolumen von rund 225.000 €

Projektleiter beim AZV Südholstein ist Georg Knie, erreichbar unter der Telefonnummer 04103 964-433 oder per E-Mail unter georg.knie@azv.sh.

BarmstedtInfrastrukturerneuerung in der Johannisstraße11. April 2022Herbst 2023

In der Barmstedter Johannisstraße erneuern die Stadt, die Stadtwerke und der Abwasser-Zweckverband (AZV) Südholstein die Ver- und Entsorgungsleitungen sowie die Straße und die Gehwege. 

Die beauftragte Baufirma (Thomsen GmbH Tiefbau aus Osterrönfeld) beginnt an der Einmündung Brunnenstraße/Johannisstraße und arbeitet sich in Richtung Osten etappenweise bis zur Einmündung Mühlenstraße vor. Dafür wird die Johannisstraße voll gesperrt. Anwohner*innen und Anlieger*innen können die Straße bis zum jeweiligen Standort der Baustelle befahren und ihre Grundstücke erreichen. Bei Arbeiten vor Zufahrten kann es jedoch dazu kommen, dass einzelne Grundstücke vorübergehend nicht per PKW erreicht werden können. Für Fußgänger*innen wird im Baustellenbereich immer eine Gehwegseite freigehalten.

Die Stadtwerke Barmstedt erneuern die Versorgungsleitungen und bei Bedarf in Absprache mit dem Eigentümer auch die Hausanschlussleitungen. Geplante Versorgungsunterbrechungen werden rechtzeitig bekanntgegeben. Der Abwasser-Zweckverband (AZV) Südholstein baut den Regenwasserkanal in zwei Metern Tiefe neu und ersetzt die Regenwasserhausanschlüsse. Dafür werden auf der ganzen Straßenlänge, rund 360 Meter, sowie vor den Grundstücken Baugruben ausgehoben. Im Auftrag der Stadt Barmstedt werden anschließend die Straße und die Gehwege erneuert.

BarmstedtRegenrückhaltebecken Küsterkamp - Baumaßnahme zur Überflutungsvorsorge04.April 20222023

Am 4. April 2022 beginnen die Bauarbeiten am Regenrückhaltebecken Küsterkamp in Barmstedt. Das Becken wird ertüchtigt, um sein ursprüngliches Speichervolumen wiederherzustellen. Die Arbeiten werden, mit Unterbrechungen, bis ins Jahr 2023 hinein andauern.

Während der Arbeiten kommt es immer wieder zu Bodentransporten, die zu einem etwas erhöhtem Verkehrsaufkommen im Küsterkamp und in der Innenstadt führen. Direkt am Regenrückhaltebecken ist mit Lärm durch Baumaschinen zu rechnen. Die Straßen und Wege bleiben nutzbar, für einzelne Arbeitsschritte können jedoch kurzzeitige Sperrungen aus Sicherheitsgründen notwendig werden.

Um das ursprüngliche Speichervolumen des Regenrückhaltebeckens als abwassertechnischer Anlage wiederherzustellen, wird das Becken zunächst in südliche Richtung erweitert. In diesem neuen Bereich wird ein Wasserlauf mit Polderflächen gestaltet sowie ein neues Ablaufbauwerk gesetzt. Künftig wird das Wasser von dort aus in westliche Richtung zum Krückau-Seitengraben fließen. Der nördliche Bereich des jetzigen Beckens wird dagegen aus der abwassertechnischen Funktion genommen und der Natur überlassen.

Zuletzt war das Regenrückhaltebecken nicht mehr in seiner vollen Funktion nutzbar: Ablagerungen und Verlandungsprozesse hatten über Jahrzehnte dafür gesorgt, dass nur noch ein Teil der ursprünglichen Größe und des Speichervolumens zur Verfügung stand. Mit der Maßnahme stellt der Abwasser-Zweckverband (AZV) Südholstein auch künftig eine zuverlässige Regenwasserableitung sicher. In das Rückhaltebecken fließt Regenwasser von rund zwei Dritteln der versiegelten Flächen in Barmstedt.

GlückstadtFriedrich-Ebert-Straße: Erneuerung Schmutz- und RegenwasserkanalJuni 2021September 2022

Es werden sämtliche Kanäle (Schmutz- und Regenwasser, Baujahr SW= ca. 1960, Baujahr RW = 1920) auf einer Länge von ca. 220 m in offener Bauweise erneuert. Die alten Kanäle sind durch Setzungsschäden (Unterbögen, verschobene Verbindungen der Rohre) nicht mehr betriebssicher gewesen. Die neuen Kanäle werden in einer optimierten Trassenführung verlegt. Hierdurch sind weniger Kanalschächte notwendig und das etwas höhere Gefälle der Kanäle sorgt für einen besseren Durchfluss des Abwassers.

Zudem werden ca. 40 Hausanschlüsse (RW und SW zusammen) mit im Zuge der Baumaßnahme erneut.

Die Baumaßnahme wird unter Vollsperrung der Friedrich-Ebert-Straße durchgeführt. Für die Organisation der Müllentsorgung ist die Firma STRABAG (Baufirma) zuständig.

Das Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt des AZV Südholstein,  der Stadt Glückstadt und den Stadtwerken Glückstadt GmbH.

Dementsprechend werden sämtliche Versorgungsleitungen und Verkehrsflächen gleich mit erneuert.

BarmstedtDüsterlohe: Erneuerung des Regenwasserkanals in 5 Bauabschnitten06. April 2021Dezember 2022

In der Düsterlohe in Barmstedt beginnen in der Woche nach Ostern umfangreiche Straßen-, Versorgungs- und Kanalbauarbeiten. Die Stadtwerke Barmstedt erneuern die Versorgungsleitungen. Der Abwasser-Zweckverband (AZV) Südholstein baut den Regenwasserkanal neu und ersetzt die Regenwasserhausanschlüsse. Im Auftrag der Stadt Barmstedt werden anschließend die Straße und die Gehwege erneuert.

Gearbeitet wird in fünf Bauabschnitten bis voraussichtlich Ende 2022. Für die Baumaßnahme ist eine Vollsperrung der Straße notwendig. Da die Düsterlohe aus mehreren Richtungen befahren werden kann, kann jeweils eine andere Zufahrt genutzt werden. Anwohner und Anlieger können die Straße bis zum jeweiligen Standort der Baustelle befahren. Eine Umleitungsstrecke wird jederzeit ausgeschildert sein. Dabei wird explizit auf die Wege zum Kreisjugendring, zum Sportplatz sowie zur Waldgaststätte „Zum Pilz“ hingewiesen.

Die Bauarbeiten beginnen an der Einmündung Düsterlohe/Große Gärtnerstraße beim Spielplatz (nahe Düsterlohe 52). Von dort aus arbeiten sich die Bautrupps bis Jahresende etappenweise bis zum Neubaugebiet vor (westlich von Düsterlohe 36). Der östliche Teil der Düsterlohe ist 2022 an der Reihe.

Die Stadt Barmstedt wird im Zuge dieser Baumaßnahme den 880 Meter langen Straßenabschnitt vollständig erneuern. Die Straßenbreite wird 5,50 Meter und die Gehwegbreite 1,50 Meter betragen. Die Oberfläche der Straße wird mit Asphalt befestigt. Die Gehwege werden aus Beton-Rechteckpflaster hergestellt. Im Zuge dieser Arbeiten werden die gesamte Straßenentwässerung und Straßenbeleuchtung neu erstellt.

Der AZV wird den neuen Regenwasserkanal auf rund 880 Metern in offener Bauweise verlegen. Die neuen Rohre werden in einer Tiefe von maximal 4,50 Metern liegen. Für die neuen Regenwasserhausanschlussleitungen muss vor jedem Grundstück eine kleinere Baugrube ausgehoben werden.

Mit dem Ausbau der Düsterlohe haben die Stadt Barmstedt, die Stadtwerke und der AZV Südholstein die Firma Krebs Tief- und Straßenbau GmbH beauftragt.

HetlingenKlärwerk Hetlingen: Modernisierung der mechanischen Reinigungsstufe2015Herbst 2022 (Zweiter Bauabschnitt)

Die mechanische Abwasserreinigung (MAR) des Klärwerks Hetlingen wird seit März 2015 umgebaut.
Weitere Informationen