Datenschutzerklärung des AZV Südholstein

Der AZV Südholstein nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die beim Besuch unserer Webseiten erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Ihre Daten werden von uns weder veröffentlicht, noch unberechtigt an Dritte weitergegeben. Im Folgenden erläutern wir, welche Daten wir während Ihres Besuches auf unseren Webseiten erfassen und wie genau diese verwendet werden.

1. Datenerhebung und -verarbeitung bei Zugriffen aus dem Internet

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, speichern unsere Webserver temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Folgende Daten werden erfasst und für einen Zeitraum von 7 Tagen gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners - Datum und Uhrzeit des Zugriffs - Name und URL der abgerufenen Datei - Übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war - Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems - Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt, um die Nutzung der Webseite zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), zum Zweck der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur sowie zur Optimierung des Internetangebotes. Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur des AZV Südholstein ausgewertet. Personenbezogene Nutzerprofile werden nicht erstellt.

Über die vorstehend genannten Fälle hinaus werden personenbezogene Daten nicht gespeichert.

Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung, machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung und Bearbeitung Ihres Anliegens oder zur korrekten Abrechnung Ihrer Gebühren. Dieses gilt auch für Angaben in Online Formularen. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur im Rahmen nationaler Rechtsvorschriften weitergegeben oder übermittelt, wenn dies zu Bearbeitungszwecken erforderlich ist.

Sofern Sie Informationsmaterialien bestellen, verwenden wir die dabei angegebenen Adressdaten nur zur Abwicklung der Bestellung. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt vorbehalten.

3. Sicherheit

Der AZV Südholstein setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

4. Cookies

Auf unseren Webseiten verwenden wir ausschließlich Cookies, die von Haus aus von Typo3 verwendet werden. Die Daten werden zur technischen Sitzungssteuerung im Speicher Ihres Browsers abgelegt. Mit dem Schließen Ihres Browsers werden sie gelöscht.

5. Links zu Webseiten anderer Anbieter

Unsere Webseiten können Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten. Wir weisen darauf hin, dass diese Datenschutzerklärung ausschließlich für die Webseiten des AZV Südholstein gilt. Wir haben keinen Einfluss darauf und kontrollieren nicht, dass andere Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.

6. Auskunftsrecht und Kontaktdaten

Ihnen steht ein Auskunftsrecht bezüglich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und ferner ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung zu.

Wenn Sie Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten beziehungsweise deren Korrektur oder Löschung wünschen oder weitergehende Fragen über die Verwendung Ihrer uns überlassenen personenbezogenen Daten haben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter der Nummer 04103/964-486 oder per E-Mail über datenschutz@azv.sh.

7. Einbeziehung, Gültigkeit und Aktualität der Datenschutzerklärung

Mit der Nutzung unserer Webseite willigen Sie in die vorab beschriebene Datenverwendung ein. Die Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert auf den 1.1.2016. Der AZV Südholstein behält sich vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.

 

Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Informationen nach Artikel 12, 13 und 14

Unser Umgang mit Ihren Daten und Rechten

Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle:

Name:Abwasser-Zweckverband Südholstein (AZV Südholstein)
Adresse:Am Heuhafen 2, 25491 Hetlingen
Telefon:04103 / 964 - 0
E-Mail:info@azv.sh


Behördliche Datenschutzbeauftragte:

Name:Datenschutz
Adresse:Am Heuhafen 2, 25421 Hetlingen
Telefon:04103 / 964 - 486
E-Mail:datenschutz@azv.sh


Stellvertretender behördlicher Datenschutzbeauftragter:

Name:Peter Janssen
Adresse:Am Heuhafen 2, 25421 Hetlingen
Telefon:04103 / 964 - 109
E-Mail:peter.janssen@azv.sh


Für die Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie sich wenden an:

  • Ihren zuständigen Sachbearbeiter oder
  • die Geschäftsbereichsleitungen oder
  • die behördliche Datenschutzbeauftragte bzw. Stellvertreter (siehe oben) oder
  • an die Verbandsvorsteherin:
    Christine Mesek
    Telefon:  04103 / 964 - 111
    Telefax:  04103 / 964 - 44 - 111
    E-Mail:  christine.mesek@azv.sh

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten erforderliche personenbezogene Daten, die wir für die Bearbeitung Ihres Anliegens von Ihnen erhalten.

Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir entweder von anderen Ämtern/Abteilungen unseres Hauses oder von Dritten zulässigerweise (z. B. aufgrund einer Rechtsgrundlage oder einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben.

Weiter verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Landesdatenschutzgesetz Schleswig-Holstein (LDSG).

Für die Bearbeitung haben wir eine Rechtsgrundlage oder Ihre schriftliche Einwilligungserklärung. Die jeweiligen Rechtsgrundlagen und den Verarbeitungszweck können Sie bei Ihrer / Ihrem zuständigen Sachbearbeiter/in erfahren.

4. Widerrufsmöglichkeiten bei Einwilligungserklärungen

Einwilligungserklärungen sind freiwillig. Sie haben das Recht, eine abgegebene Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen (Artikel 7 Abs. 3 DS-GVO).
Ein Widerruf ist jedoch nur für die Zukunft wirksam. Dadurch gilt der Widerruf nicht für Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind.

5. Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb des AZV erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung Ihrer Aufgaben benötigen und dafür eine Rechtsgrundlage bzw. Ihre Einwilligungserklärung haben.

Die Zulässigkeit der Datenverarbeitung richtet sich dabei nach Art. 6 DS-GVO.

Von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter können im Rahmen des Auftrags entsprechend der jeweiligen Verarbeitungszwecke personenbezogene Daten erhalten (Art. 28 DS-GVO). Sie sind zur strikten Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet.

6. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Verwaltungsverfahrens / Ihres Auftrags und im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Dokumentationspflichten, die sich aus den Gesetzen und Verwaltungsregelungen ergeben.

Die für Ihr konkretes Anliegen angewendeten Fristen können Sie bei Ihrer / Ihrem Sachbearbeiter/in erfahren.

7. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Datenübermittlungen in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes – EWR) erfolgen ggf. nur im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen und aus internationalen Übereinkommen und bilateralen Verträgen (CIEC-deutschland.de).

8. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Sie müssen nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Durchführung des Verwaltungsverfahrens erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

In der Regel werden wir nur die Daten erheben, die für die Durchführung unserer Aufgaben oder unserer Dienstleistung erforderlich sind.
Wenn Sie Zweifel an der Erforderlichkeit haben, sprechen Sie uns gern darauf an.

Eine gesetzliche Mitwirkungspflicht bei der Datenerhebung im Einzelfall teilt Ihnen Ihre / Ihr zuständige/r Sachbearbeiter/in mit.

9. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

In den einzelnen Verwaltungsverfahren oder zur Bearbeitung von Aufträgen nutzen wir keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gem. Art. 22 DS-GVO.

10. Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Jede Person hat für ihre Daten:

  • das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO,
  • das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO,
  • das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO,
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO,
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO sowie
  • das Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DS-GVO.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen des Landesdatenschutzgesetzes Schleswig-Holstein (LDSG).

Außerdem hat jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden. Die Aufsichtsbehörde ist folgende:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz
Postfach 71 16
24171 Kiel
Telefon: 0431 988-1200
E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de