Mobil Gewinnt - Betriebliches Mobilitätsmanagement zahlt sich aus

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts ohne Gebietshoheit ist der AZV Südholstein nicht an Gewinn, sondern am Gemeinwohl orientiert. Mit dem betrieblichen Mobilitätsmanagement soll diese Verantwortung übernommen und Ressourcen eingespart werden. Schädliche Emissionen sollen auf ein Minimum reduziert werden. Bis 2050 soll der AZV Südholstein klimaneutral arbeiten.

Zur Verantwortung gehört aber auch die Daseinsvorsorge. Dazu zählt der AZV neben dem Umwelt- und Ressourcenschutz auch die Sicherstellung von Mobilität, die mit einer verbesserten Erreichbarkeit des Standortes umgesetzt werden kann.

 

Der AZV Südholstein hat Strahlkraft in die Region mit 48 Mitgliedsgemeinden und einem starken Netzwerk. Dieser Umstand soll genutzt werden, um das Thema nachhaltige Mobilität auch weit über den AZV hinaus bekannt zu machen.

Mit dem betrieblichen Mobilitätsmanagement sollen aber auch die wirtschaftliche Nachhaltigkeit des AZV adressiert werden. Mit der Steigerung der Attraktivität des AZV als Arbeitgeber, sollen vor allem Nachwuchskräfte geworben und gehalten werden. Ebenso können mit den Maßnahmen Kosten reduziert werden und die Gesundheit der Mitarbeitenden durch mehr Bewegung verbessert werden.

Geplante Maßnahmen

Angebote zur Verlagerung der Mobilität der Angestellten
  • Entwicklung eines Angebotes HVV-Proficard für MitarbeiterInnen
  • Entwicklung eines Angebotes Jobradleasing
  • Schaffung von Lademöglichkeiten für E-PKW und Pedelecs
  • Sichere Radabstellanlagen an wichtigen Umsteigepunkten
  • Installation von Reparaturstationen für Fahrräder
  • Ausbau der Umkleidemöglichkeiten
Informationsangebote zur Bewusstseinsbildung
  • Workshops
  • Vortragsreihe für MitarbeiterInnen
  • Kampagne „mobil gewinnt“
  • Aktionen / VCD-Azubiprojekt
  • Mobilitätsplattform / App
Reduzierung des CO2-Ausstoßes des Fuhrparkes
  • E-PKW
  • Pedelecs
  • Elektrisch unterstützte Lastenanhänger
Vermeidung von Wegen / Machbarkeitsstudie / Organisations- und Kooperationsuntersuchung zur Optimierung der Fahrzeugnutzung